Das Gesundheits- und Fitness Angebot im PanoramaBad Eglofs ist der Renner

PanoramaBad Team 2013

die Vorstandsmitglieder (v.l.n.r.): Claudius Rauch, Angelika Deiß, Klaus Rauch, Denis Rauch, Josef Jehle, Karl-Heinz Neidhart, Alexander Deiss und Monika Maier

Vor 40 Jahren wurde das Eglofser Hallenbad gebaut. Im achten Jahr wird es vom Förderverein PanoramaBad betrieben. Seit dem Umbau vor zwei Jahren erlebt es einen stetig wachsenden Zuspruch. So konnte Vorstand Josef Jehle in der Jahreshauptversammlung von einer Gesamtbesucherzahl von 33.411 im Jahr berichten.
Es ist eigentlich erstaunlich, dass diese Anzahl an Gästen in einem Schwimmbad mit knapp 150 Quadratmeter Wasserfläche erreicht werden kann. Sicher ein wichtiger Grund ist der Mangel an öffentlichen Hallenbädern in der Region.

So ist die Anzahl der Schulen, die ihren Schwimmunterricht in Eglofs abhalten auf 13 gestiegen.

Neben der Gemeinschaftsschule Eglofs, sind es die Grundschulen Ratzenried, Christazhofen, Eisenharz, Eglofs, Beuren, Neutrauchburg, Isny, Wohmbrechts, Hergensweiler, Niederwangen, die Berger Höhe Schule Wangen sowie die Martinstorschule Wangen. Die Schulbesucher tragen mit etwas über 13.000 Eintritten zum Gesamtergebnis bei.

Während der allgemeinen Öffnungszeiten ist die Vielzahl der angebotenen Kurse besonders gefragt. Physiotherapeut Simon Bareth hält wöchentlich 9 Kurse mit 11 Aqua Bikes ab. Das ist Radfahren im Wasser und eignet sich besonders für Menschen mit Gelenkbeschwerden und/oder Gewichtsproblemen.

Aqua Jogging unter Anleitung von Moni Natterer sieht wöchentlich auf zwei Kurse verteilt bis zu 50 Teilnehmer. Das Aqua Fitness von Birgid Schmid hat ebenfalls seinen festen Kundenstamm und die vielfältigen Schwimmkurse der Schwimmschule Steidle sind unverzichtbarer Bestandteil des Programmangebots im PanoramaBad. Die Zahl der Gäste im Fitness- Schwimm- und Saunabereich stieg deshalb um über tausend auf 17.807 gegenüber dem Vorjahr.

Die Nutzung durch Vereine ist in etwa gleich geblieben. Die DLRG Ortsgruppen Wangen und Isny, die Triathleten aus Niederwangen, die MTG Wangen und der SV Eglofs kommen zusammen auf rund 2.500 Besuche.

Neben dem Betrieb des Schwimmbades betätigt sich der Förderverein auch als Energieerzeuger. Er ist Eigentümer zweier Photovoltaik-Anlagen und hat im Jahr über 77.000 Kilowattstunden Strom erzeugt. Diese Faktoren zusammen trugen zu dem hervorragenden Betriebsergebnis bei, das Kassenverwalterin Angelika Deiss verkünden konnte.

Bei den turnusgemäßen Wahlen der Vorstandschaft wurde Josef Jehle zum Vorsitzenden wieder gewählt. Sein Stellvertreter ist jetzt Denis Rauch. Die Kasse wird von Angelika Deiß geführt. Das Protokoll schreibt Klaus Rauch. Die Personalverwaltung obliegt Monika Maier, für die Technik ist Karl-Heinz Neidhart zuständig. Beisitzer sind neu Alexander Deiss und Claudius Rauch. Zu Kassenprüfern wurden Manuel Kimpfler und Simon Milz bestellt.